Tourinform.hu

Turista információ - Tourist information

Veranstaltungen
Erweiterte Suche

ungarn

 

Unterkunft suchen



Erweiterte Suche »
=

Follow us! Follow us on Twitter! Watch our videos!

Őrség Nationalpark

 Bookmark and Share  Print article  Send link

Eine von Flüssen und Bächen geformte Hügellandschaft, Kiefernwälder und Erlenhaine, Sümpfe mit Torfmoos und Moorwiesen, Schmetterlinge und Libellen, die sich windende, wildromantische Raab... In den Dörfern sieht man Blockhäuser, Bauernhäuser mit weißen Wänden oder mit einem kleinen Vordach, so genannte "Rock-Glockenstühle" aus Holz, Obstgärten, Wiesen... In diesem Gebiet herrscht ein feuchtes subalpines Klima - die "Őrség" ist die niederschlagsreichste Landschaft Ungarns. Aber die Gäste werden hier absolut nicht kühl empfangen... Das liegt nicht nur an der Gastfreundschaft der Őrség - in dieser Gegend werden die Besucher auch von den grünen Wiesen, den Bäumen, Blumen und Vögeln erwartet.

Präsentationsorte
orseg_1Regionale historische Ausstellung Ság-Berg (Ság-Berg - Celldömök)
Seine in Jahrtausenden "erlangten" Naturwerte konnte der einstige Basaltvulkan - der Ság-Berg, zugleich der westlichste Kegel in der Vulkanreihe des Balaton-
Hochlandes - trotz der Wunden, die ihm durch die Bergbauarbeiten zugefügt wurden, bis zum heutigen Tage bewahren. Im ehemaligen Bergbaugebäude am fünf Millionen alten "Zeugenberg" (Tanúhegy) präsentiert die regionale historische Ausstellung archäologische Funde aus dem Ság-Gebiet, die vielseitige Tier- und Pflanzenwelt, Gegenstände aus dem Bergbau, sie würdigt die geologischen Forschungen in diesem Gebiet und erinnert an den berühmten Forscher aus dieser Gegend, Loránd Eötvös.
Öffnungszeiten: 15.04. bis 15.10., von Dienstag bis Samstag jeweils 10.00 - 16.00 Uhr.
orseg_2Chernel Vogelwarte und Museum (Kőszeg)
Im Außenbereich informiert eine Ausstellung über die geologischen Werte und die Tierwelt des Kőszeger Gebirges und im Museumsgebäude ehrt man das Lebenswerk der Wissenschaftler und Ornithologen István Chernel und István Bechtold. Der botanische Garten wurde am Ende des 19. Jahrhunderts von István Chernel am westlichen Stadtrand von Kőszeg angelegt.
Öffnungszeiten: Von Montag bis Donnerstag von 8.00 - 16.00 Uhr, Freitag von 8.00 - 14.00 Uhr. Tel.: 94/563-174
Schulungszentrum für Naturschutz "Sonnentau" (Harmatfu) in Őriszentpéter
Das Schulungszentrum für Naturschutz "Sonnentau" kann als Veranstaltungsort für Sommerferienlager, Klassenausflüge und als Waldschule genutzt werden. Außerdem ist es eine Raststätte für müde Wanderer, aber auch Konferenzen und Vorlesungen werden organisiert. In der Zentrale des Nationalparks Őrség erhält man Informationsmaterial über den jüngsten ungarischen Nationalpark.
Öffnungszeiten: von 16. Juni. – 31. august wochentags van 8.00-16:30 Uhr, Samstag von 9:00-14 Uhr, ausserhalb der Saison: wochentags von 8.00 – 16.30 Uhr
Tel: 06-94/548-034, Fax: 06-94/428 -791
Öffnungszeiten: Nach vorheriger Anmeldung (Tel.: 94/548-034).
Lehrpfade
Geologische und naturkundliche Lehrpfade des Ság-Berges (Celldömök)
orseg_3Diese Lehrpfade gewähren einen Einblick in die geologischen und naturkundlichen Schätze des fünf Millionen
Jahre alten Ság-Berges. So kann man etwas über die Entstehung und über die Tätigkeit des ehemaligen Basaltvulkans erfahren, ferner kann man sich über die Prozesse des späteren Basaltabbaus informieren und die heutigen kulturellen und natürlichen Werte sowie die Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen.
Öffnungszeiten: Die Lehrpfade können ohne zeitliche Begrenzung besucht werden.
Lehrpfade zur Botanik und zum Vogelschutz (Kőszeg - Chernel-Garten)
Wenn man im Chernel-Garten von Kőszeg spazieren geht, fällt die Wahl nicht schwer: denn ganz gleich, welchen Pfad man wählt, man hat immer die richtige Wahl getroffen. Man kann sich in die Geheimnisse der Pflanzenwelt um Kőszeg vertiefen, die farbenprächtigen Vögel beobachten oder mit geschlossenen Augen ihrem Gezwitscher lauschen. Vielleicht kann man sich dabei auch vorstellen, wie der Ornithologe István Chernel hier einst gelebt und wie er seine Arbeit in diesem Park verrichtet hat.
Öffnungszeiten: Die Lehrpfade "Sternmiere" und "Königstal" - welche die Pflanzenwelt der Umgebung des Kőszeg-Berges präsentieren - und der Pfad über die Vogelwelt und den Vogelschutz können frei oder nach vorheriger Anmeldung mit einem fachkundigen Führer besucht werden. Fachführungen können beantragt werden: Montag bis Donnerstag von 8.30 - 16.00 Uhr, Freitag von 8.30 - 14.00 Uhr. Tel.: 94/563-174
Lehrpfad "Zitterpappel"
Der 400 m lange Lehrpfad neben dem Schulungszentrum für Naturschutz "Sonnentau" vermittelt Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt der Őrség, über die Entstehung der Wälder, die Methoden in der Forstwirtschaft, die Bedeutung der Waldränder, über die Tier- und Pflanzenwelt der Alleen, die einheimischen Haustiere dieser Gegend und über die Lebensweise der Wildenten.
Öffnungszeiten: Der Lehrpfad kann selbständig oder nach vorheriger Anmeldung auch mit einem fachkundigen Führer besucht werden.
Lehrpfad "Gelbe Lilie"
Diese 6,2 km lange Tour führt die Interessenten von der Ortschaft Velemér nach Magyarszombatfa, wobei die weniger bekannten und seltener besuchten Natur- und Kulturschätze der Inneren Őrség detailliert vorgestellt werden. Die Route des Lehrpfades, die vorgestellten Themen und die verfügbaren Informationen befähigen die Touristen, auch selbständig und ohne Fachführung die Kostbarkeiten der Natur, die architektonischen, landschaftlichen und kunsthistorischen Werte zu erkunden, ohne dabei diese empfindlichen Gebiete zu beschädigen.
Öffnungszeiten: >Der Lehrpfad kann selbständig oder nach vorheriger Anmeldung auch im Rahmen einer Führung besucht werden.

Geführte Touren
Die von Flüssen und Bächen durchzogene Hügellandschaft des Nationalparks geizt nicht mit ihren Natur- und Kulturschätzen. In den Nadelwäldern dieser Landschaft können die unternehmungslustigen Besucher zwischen Wacholder, Moorbirken, Heidelbeeren und Preiselbeeren, Bärlapp und Wintergrün wandern, sie können an den Bächen in den Erlenhainen, wo auch der seltene Straußenfarn vorkommt, entlanggehen und über die mit Torfmoos begrünten Wiesen laufen, wobei auch jene Besucher nicht enttäuscht sein werden, die sich für die kleinen Gliederfüßler interessieren, denn in diesem Gebiet gibt es die reichste Falterfauna Ungarns und auch einige international geschützte, seltene Libellenarten.
 
Wer sich eher für die Schätze der Volkskunst und der Kunstgeschichte interessiert, kann sich ebenfalls freuen, dass ihn seine Wege in die Őrség geführt haben. Auch heute noch kann man vielerorts in den Dörfern die in der Holzblockbauweise errichteten typischen Häuser sowie die für die volkstümliche Bauweise charakteristischen Elemente bewundern. Hier kann sogar man hölzerne "Rock-Glockenstühle" und die festungsähnlichen Kirchen aus der Árpádenzeit besichtigen.
Also kann hier jeder sein Lieblingsprogramm zusammenstellen, wobei der Nationalpark Őrség behilflich ist, indem er Touren nach Velemér und Őriszentpéter zu den Kirchen aus der Árpádenzeit anbietet, die mit ihren dicken Mauern und schießschartenähnlichen Fenstern einst die Burgen in der Őrség ersetzten. Es gibt Touren zum strohbedeckten Glockenstuhl in Pankasz, zum Glockenstuhl mit Holzschindeln in Gödörháza und auch zum Töpfermuseum in Magyarszombatfa, wo man das Őrséger Töpferhandwerk erkunden und die eigene Geschicklichkeit an der Töpferscheibe auf die Probe stellen kann. Weitere Touren führen zur Torfmoos-Moorwiese nach Szőce, nach Felsőszölnök, in das Hampó-Tal, zum Hármashatár-kő (Dreigrenzstein) und nach Szalafő sowie in das Dorfmuseum von Pityerszer.
Tel.: 94/548-034
 
Weitere Informationen:
Informations- Büro (Tourinform Őriszentpéter):
Őrségi Nemzeti Park Igazgatóság
Cím: 9441 Őriszentpéter, Siskaszer 26/A
Telefon: 06-94/548-034 I fax: 06-94/428-791 I E-mail: orseg@tourinform.hu