Tourinform.hu

Turista információ - Tourist information

Veranstaltungen
Erweiterte Suche

ungarn

 

Unterkunft suchen



Erweiterte Suche »
=

Follow us! Follow us on Twitter! Watch our videos!

Szeged

Adresse ins Outlook herunterladen GPS Kordinaten EasyGPS Format mit Google Earth betrachten    Bookmark and Share  Print article  Send link
Koordinaten: N 46° 15' 11.52" , O 20° 8' 43.70"
Kleinregion: Szegedi
Bezirk: Csongrád megye
Region: Dél-Alföld
Region: Dél-alföld
Bevölkerungszahl: 167000
Webseite: http://www.szeged.eu
Vorwahl: 62
Beschreibung der Ortschaft: Szeged kann mit 2100 Sonnenstunden im Jahr aufwarten, deshalb trägt die Stadt zu Recht den Beinamen "Stadt des Sonnenscheins". Sie befindet sich am Zusammenfluss von Theiß und Maros. Nach der Flutkatastrophe an der"blonden Theiß" im Jahre 1879, als Szeged fast vollständig zerstört wurde, hatte man mit internationaler Hilfe einen neuen, zeitgemäß geplanten Ort mit herrlichen eklektischen Gebäuden und Jugendstilbauten entstehen lassen.
Weltberühmte Produkte der Stadt und ihrer Umgebung sind zum Beispiel die unnachahmliche Pick-Salami und der aus der ungarischen Küche nicht wegzudenkende milde oder scharfe Gewürzpaprika, der auch reichlich in der Szegediner Fischsuppe Verwendung findet.
Das traditionell aktive Geistesleben und die exzellenten Schulen der Stadt brachten immer wieder namhafte Schriftsteller, Dichter und Wissenschaftler hervor. Hier begann der Wissenschaftler und Nobelpreisträger Albert Szent-Györgyi seine Karriere. Er stellte aus Gewürzpaprika das wichtige Vitamin C her.
Mehrere sehenswerte Gebäude befinden sich am Domplatz, einem der schönsten Plätze Ungarns. Er ist etwas so groß wie der Markusplatz in Venedig und beherbergt: Bischofspalast, theologische Hochschule, Verwaltung der Universität und das römisch-katholische Konvikt. Die monumentale, im neoromanischen Stil erbaute und auch als Gelöbniskirche bekannte Bischofsbasilika wurde von den Überlebenden des Hochwassers aus Dankbarkeit errichtet und im Jahre 1930 vollendet. In ihr finden 5000 Gläubige Platz. Ihre Glocke wiegt 86 Zentner. Sie ist die zweitgrößte Kirche des Landes. Im Chor der Kirche präsentiert sich ein wunderschönes Mosaikbild, worauf die Madonna in einem gestickten Trachtenmantel, dem so genannten "Szũr" und Szegendiner Pantoffeln dargestellt wird. Links vom Altar hängt das Bild "Christus am Kreuz", das bei der Weltausstellung in Paris "großen Preis" erhielt. In der Kirche bzw. im Rahmen der zahlreichen veranstalteten Orgelkonzerte erklingt die Orgel mit ihren 5 Klaviaturen und den 9050 Pfeifen.
Der Demetriusturm gehört zu der aus dem 13. Jahrhundert stammenden Kirchruine. In der Nationalen Gedenkhalle stehen die Statuen der 90 bedeutendsten ungarischen Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler. Neun Minuten erscheinen die Figuren auf der Musikuhr und zwar jeweils nach dem mittaglichen Läuten der Glocken.
Im Sommer finden auf dem Platz die angesehenen internationalen Szegeder Freilichtspiele statt. In der nahen serbischen Kirche (Révai utca) lockt eine kunsthistorische bemerkenswerte und aus 80 Ikonen bestehende Rokoko-Ikonostase aus kunstvoll geschnitztem Birnbaumholz zahlreiche Besucher an.
Das im Jugendstil erbaute Rathaus beherrscht den mit Statuen großer ungarischer Persönlichkeiten geschmückten Széchenyi-Platz.
In der Nähe steht ein anderes wertvolles Jugendstilbauwerk, das Reök-Palais (Tisza L. krt. 56). Das monumentale Gebäude der neuen Synagoge (Haynóczy u. Ecke Gutenberg u.) in einem maurisch geprägten Jugendstil zählt zu den schönsten jüdischen Gotteshäusern Europas. Die majestätische Ausstrahlung des Innenraums beruht auf den in weiß-gold-blau gehaltenen Verzierungen, den bunten Fenstern sowie der prunkvollen, das Universum abbildende Glaskuppel.
Als größte Kirche der Tiefebene galt im Mittelalter die spätgotische "Kirche Maria Schnee" das Franziskaner Kloster in der Unterstadt (Alsóváros, Mátyás király tér). Das Gnadenbild ist eine Variante des bekannten Heiligenbildes der Schwarzen Madonna von Czestochowa.

Erlebnisbeschreibung auf ongo.hu:

Magyarország, Szeged, Ferences templom és kolostor, SzG3
2012. September 26.
Magyarország, Szeged, a Szegedi Tudományegyetem Fűvészkertje, Sz
2012. September 26.
Megnyílt a Napfényfürdő Aquapolisz Szegeden!
2010. März 29.